Unter-Navigation "Bildung"

ErGo-Mentoring - Berufsstart und Wiedereinstieg leicht gemacht


Ob beim Wiedereinstieg, nach einer Pause oder zu Beginn der Laufbahn, das Mentoringprogramm von EVS und ZHAW unterstützt Ergotherapeut*innen auf ihrem beruflichen Weg. Dabei umfasst das Angebot Beratung, persönliches Mentoring, Peer-Mentoring und Weiterbildung.

ErGo-Mentoring Seite

Der Arbeitsalltag in der Ergotherapie ist heute oft anspruchsvoll. Die Zeit für Interventionen, Vor- und Nachbearbeitung ist knapp, während die Bedürfnisse der verschiedenen Anspruchsgruppen vielzählig sind. Auch verändert sich das Gesundheitswesen rasch, so dass sich Fachkräfte laufend weiterentwickeln müssen, um am Ball zu bleiben. Gerade für Ergotherapeut*innen, die neu im Beruf sind oder nach einer Pause wieder einsteigen, kann dies herausfordernd sein. Hier setzt das ErGo-Mentoring an. Das gemeinsame Mentoringprogramm vom Ergotherapie-Verband Schweiz (EVS) und der ZHAW soll den Berufsstart oder Wiedereinstieg erleichtern und Fachkräfte im Beruf begleiten.


Zielgruppen


Wiedereinstieg in den Beruf

Waren Sie länger nicht mehr im Beruf tätig? Das ErGo-Mentoring holt Sie dort ab, wo Sie gerade stehen. Gemeinsam analysieren wir Ihre Ausgangslage und planen Ihren weiteren Weg. Dabei berücksichtigen wir allfällige Wissenslücken und begleiten Sie bei Ihrem Wiedereinstieg. Nicht zuletzt unterstützt das Programm Ihre berufliche und persönliche Entwicklung und vermittelt Ihnen neue Kontakte.

Berufseinstieg

Geht Ihnen im neuen Berufsalltag alles etwas zu schnell? Wünschten Sie sich Austausch und Unterstützung auch ausserhalb des Betriebs? Gemeinsam reflektieren wir Ihre aktuelle Situation und planen geeignete Schritte. Wir begleiten Sie in Ihrem Entwicklungsprozess, vermitteln neue Kontakte und ermöglichen Ihnen Erfahrungen, die Sie im Beruf stärken.


Ziele

Als Teilnehmer*in des ErGo-Mentoring

  • reflektieren wir gemeinsam Ihre fachliche und methodische Arbeitsweise
  • analysieren wir persönliche und systemische Herausforderungen im Berufsalltag
  • diskutieren wir Strategien und legen konstruktive und effiziente Lösungswege fest
  • besprechen wir Ihre persönliche Laufbahn- und Kompetenzentwicklung und planen nächste Schritte Ihrer Karriere
  • definieren wir Strategien für den Berufseinstieg oder -wiedereinstieg
  • festigen wir Ihre Rolle als Ergotherapeut*in
  • unterstützen wir Sie dabei, Ihre eigenen Fähigkeiten besser kennen- und einschätzen zu lernen
  • steigern Sie Ihr Selbstbewusstsein
  • erschliessen Sie ein Netzwerk, das Ihnen neue Impulse bieten kann

Die vier Elemente des ErGo-Mentoring

1. Beratung

Einstieg sowie Abschluss des Mentoringprogramms bildet ein jeweils einstündiges Beratungsgespräch mit Anika Stoffel, ZHAW, oder Andrea Petrig oder Gaby Bracher vom EVS. Beim Erstgespräch geht es um Ihre Standortbestimmung. Sie besprechen Ihre Ausgangslage sowie Ihre Bedürfnisse und legen individuelle Ziele fest. Zudem definieren Sie den Ablauf Ihres Programms.

Beim Schlussgespräch blicken Sie auf das Programm zurück. Sie beleuchten Ihre aktuelle Situation sowie mögliche weitere Schritte – im Sinne einer Laufbahnberatung. Den Ort der Gespräche vereinbaren Sie gemeinsam. In der Regel finden diese online statt.

2. Persönliches Mentoring

Eine von ZHAW oder EVS vermittelte Mentorin begleitet Sie in Ihrem Entwicklungsprozess. Gemeinsam eruieren Sie persönliche und fachliche Herausforderungen und definieren den Inhalt des Mentorings. Dabei fokussieren Sie auf berufs- und fachspezifische Fragen, festigen methodische Kompetenzen und erlangen grössere Sicherheit. Für das Mentoring stehen Ihnen vier Stunden zur Verfügung. Auf Wunsch finden Mentoring-Termine an Ihrem Arbeitsplatz statt.

Falls Sie derzeit keine Stelle haben, suchen wir für Sie einen geeigneten Hospitationsort. Die Hospitation dauert mindestens einen Tag, je nach Absprache mit der Praxisinstitution auch länger.

3. Peer Mentoring

Rund fünfmal treffen Sie sich in Ihrer Peer-Gruppe. Dabei tauschen Sie Erfahrungen aus, analysieren fachliche oder organisationale Schwierigkeiten und diskutieren gemeinsam Lösungsansätze. Im Fokus stehen Strategien für den Einstieg respektive Wiedereinstieg in den Beruf, das Festigen Ihrer Rolle, das Reflektieren persönlicher und systemischer Herausforderungen im Berufsalltag sowie das Erarbeiten von Lösungswegen. Eine Mentorin von EVS oder ZHAW leitet die Treffen. Diese dauern rund eineinhalb Stunden und finden vorwiegend online statt.

4. Weiterbildung

Kurs: Ziele formulieren
Alle Teilnehmenden besuchen den EVS-Kurs «Ausarbeitung und Formulierung von Interventionszielen in der Ergotherapie». Dabei geht es um die Bedeutung und das Konzept der Zielformulierung, verschiedene Hilfsmittel zur Ausarbeitung von Zielen, den Einsatz von SMART- und GAS-Kriterien sowie um die Diskussion von Schwierigkeiten, die im Zusammenhang mit der Kommunikation von Zielen gegenüber verschiedenen Partnern bestehen.

Selbststudium
Sie können festlegen, in welchem Umfang und mit welchen Schwerpunkten Sie sich selbstständig weiterbilden wollen. Auf der Plattform Moodle stehen Ihnen dazu digitale Lerneinheiten aus dem Bachelor-Grundstudium zur Verfügung. Mit diesen können Sie fachspezifische Inhalte repetieren und Neues lernen.


Dauer, Start, Kosten und Anmeldung


Dauer: rund ein Jahr

Start: laufend

Kosten: CHF 980.-

Anmeldung: Zum Anmeldeformular


Beratung und Kontakt

ErGo-Mentoring

Andrea Petrig
Fachverantwortliche Ergotherapie, Ergotherapie-Verband Schweiz (EVS)
Gaby Bracher
Fachverantwortliche Ergotherapie, Ergotherapie-Verband Schweiz (EVS)
Anika Stoffel
Leitung Weiterbildung und Dienstleistung Ergotherapie, ZHAW Gesundheit
Telefon: 058 934 65 36

In Kooperation mit

Institut für Ergotherapie
ZHAW Gesundheit
Katharina-Sulzer-Platz 9
8400 Winterthur