Unter-Navigation "Verband"

Projekte

Ergotherapie für Menschen mit Fluchterfahrung

Der Weltverband der Ergotherapie fordert mehr Occupational Justice für Menschen mit Fluchterfahrung und sieht somit ein Einsatzgebiet für unseren Beruf in diesem Bereich (WFOT, 2014). Bisher sind in der Schweiz erst vereinzelt Ergotherapeuten/-innen in der Flüchtlingshilfe meist im Rahmen des Gesundheitswesens tätig. Somit ist auch die Ergotherapie als Beruf in diesem Sektor eher unbekannt. Um Ergotherapie in der Flüchtlingshilfe in der Schweiz weiter zu etablieren, wurde 2016 eine Arbeitsgruppe «Ergotherapie in der Flüchtlingshilfe» gegründet.

Das Ziel der Arbeitsgruppe ist es, Ergotherapie in der Flüchtlingshilfe als Ergänzung zu den üblichen Integrationsmassnahmen zu fördern.

Die Arbeitsgruppe bietet fachlichen Austausch ergotherapeutischer Massnahmen des gesamten Spektrums der Flüchtlingshilfe von Katastrophenhilfe über Unterstützung im Migrationsprozess im Bereich Alltagsbewältigung und Arbeit, sowie ganzheitliche Gesundheitsförderung beim Leben in der Schweiz. Durch den Austausch FachexperInnen kann Hilfe geboten werden beim Aufbau, der Begleitung oder Durchführung praktischer Projekte, und pflegt eine schweizweite Vernetzung in Bildung, und Forschung und Politik.

Bei Fragen oder Interesse melden Sie Sich bitte bei:

- Kim Roos, Leiterin Arbeitsgruppe
kim.roos@zhaw.ch
https://www.zhaw.ch/de/ueber-uns/person/roki/

- Studierendenvertretung «Ergotherapie in der Flüchtlingshilfe»
otwithrefugees@gmail.com

- Es besteht eine Arbeitsgruppe vom Europäischen Dachverband (Occupational Therapy Europe):
https://sites.google.com/site/oteudisplacedpersons




Das Projekt «Sturzprävention in der Gesundheitsvorsorge - Überführung in die Regelversorgung»

Ein Projekt entlang der gesamten Gesundheitsversorgungskette in den Kantonen SG, BE, GR und JU von 2019 bis 2022 wurde erfolgreich beim Fond Prävention in der Gesundheits-Versorgung von Gesundheitsförderung Schweiz eingegeben.
Der EVS ist Co-Träger und ist in der Umsetzung als Mitglied der Steuerungsgruppe aktiv beteiligt.

Mehr Informationen zum Projekt lesen Sie im obenstehenden PDF-Dokument.
Bei Fragen können Sie sich an monika.zollinger@ergotherapie.ch wenden.