orthopartner ag
ZHAW
Rheumaliga Schweiz
Redcross
VCW
vaudoise
HIN

Registrierung und Anerkennung der Ergotherapie-Diplome

Seit 1999 hatte das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) im Auftrag der Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK) die Aufsicht über die Ergotherapie-Ausbildung und anerkennt und registriert die Diplome. Seit 1999 erworbene Ergotherapie Diplome wurden direkt vom SRK registriert und sind staatlich anerkannt.
Mit der Anhebung der Ergotherapie-Ausbildung auf Fachhochschul-Niveau änderte sich die Zuständigkeit für die Anerkennung der Abschlüsse: Die neu-rechtlichen Ausbildungen werden vom Bund überprüft. Der Auftrag des SRK zur Überprüfung und Registrierung der bisherigen Ausbildungen lief Ende Jahr 2011 aus. Beachten Sie die entsprechenden Informationen auf der SRK-Website.

Diplome, welche vor 1999 erworben wurden, werden deshalb seit 1.1.2013 beim SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) anerkannt (Kontaktadresse: anerkennung@sbfi.admin.ch). Diese Anerkennung ist Voraussetzung für eine Registrierung des Diploms beim SRK, welche für den NTE notwendig ist.
 
Das Schweizerische Rote Kreuz ist für folgende Aufgaben zuständig:
Das SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) und die GDK (Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und –direktoren) haben mit dem SRK Leistungsverträge für diese Aufgaben abgeschlossen.

Wenn Sie ein ausländisches Diplom haben, brauchen Sie eine SRK Anerkennung wenn Sie:
  • in einer Praxis oder Organisation der Ergotherapie (z.B. SRK-Zentrum) angestellt werden
  • als leitende Ergotherapeutin in einem Spital/Klinik oder einer Organisation der Ergotherapie angestellt werden
  • sich selbständig machen wollen (Anschluss an die Tarifverträge)

Ab dem 1.1.2014 wird die Anerkennung eines ausländischen Diploms auf Niveau Fachhochschule vollzogen. Die Anerkennung der Grundbildung entspricht der Bildungsstufe Tertiär (ISCED 5A).
 

Neu werden bei Ausbildungslücken für die Anerkennung Ausgleichsmassnahmen vorausgesetzt. Im Moment ist das SRK dran, diese Ausgleichsmassnahmen mit den Fachhochschulen zu definieren. Sobald wir genauere Informationen dazu haben, werden wir die Mitglieder informieren. Bis dahin empfehlen wir, sich für detailliertere Informationen direkt beim SRK zu melden.

Den Behörden, Arbeitgebern und Anbietern von Weiterbildungen wird empfohlen, alle Inhaberinnen und Inhaber einer Verfügung zu den gleichen Bedingungen anzustellen bzw. zuzulassen wie Personen, die ihre Ausbildung in der Schweiz absolviert haben.
Die vom Schweizerischen Roten Kreuz bis Ende 2013 ausgestellten Anerkennungen des ausländischen Abschlusses zum/r Ergotherapeuten/in, behalten für die Ausübung der Tätigkeit ihre Gültigkeit und müssen nicht erneuert, bzw. es muss kein neues Gesuch um Anerkennung auf Niveau FH beim SRK gestellt werden.

 

EVS / ASE
Altenbergstrasse 29, PF 686,
3000 Bern 8
T +41 31 313 88 44
F +41 31 313 88 99

Ein(e) ErgotherapeutIn suchen

Name/Firma
powered by onsite.cms